FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE


Standaktion der SP und Grünen Thal-Gäu

2.Februar.2017

In Balsthal und Oensingen mischten sich die Kantonsratskandidatinnen und –Kandidaten der SP und Grünen Thal-Gäu unter die Leute.

In ihrem Programm für die Region fordern sie z.B. eine finanzierbare und sinnvolle Verkehrspolitik: Sanierung des Weissensteintunnels, Beibehaltung der Schnellzughalte und eine Entlastungsstrasse in Oensingen, aber keine 80-Millionen Franken teure Umfahrung Klus. Im Laufe des Morgens erschien auch Regierungsratskandidatin Susanne Schaffner in Oensingen und lud zum originellen SP-Jass ein. Für Gemütlichkeit sorgte der Handörgeler Urs Studer aus Kestenholz.

Die Kandidierenden v.l.: Marco Bobst, Susanne Schaffner, Heinz von Arb, Gökan Durusoy, Nicole Wyss, Daniel Steiger, Fabian Müller und Nancy Lunghi.

Nicht auf dem Bild: Marco Simon, Pierre Meli und Laurent Christen.            Foto: Rolf Vogt




SP vor Ort